Yin Yoga und Chi-Flow Yoga - eine wundervolle Symbiose

 

Yin Yoga - nichts bewegt mehr als loslassen / Chi-Flow Yoga - deine wahre Natur ist Energie 

Yin Yoga wird meditativ praktiziert mit lang gehaltenen Dehnungen (zwischen 3-6 Minuten), die unser Faszien- und Bändergewebe flexibel und stark machen, unsere Gelenke mobilisieren, im Venen- und Lymphsystem Blockaden lösen und das Nervensystem stimulieren und beruhigen. Auf dieser Ebene lösen sich u. a. Verklebungen, die meist für Schmerzen sorgen und wir finden insgesamt zu einem Mehr an Beweglichkeit und Lebensqualität. Der Focus liegt auf dem loslassen und so erreichen wir die tieferen, teils verhärteten, starren Schichten des Gewebes, der Muskulatur. Und mit dieser Lösung lösen sich oft auch Probleme und Gedanken. 

Wir lernen den dort gewonnenen feinen Energiefluss mit Hilfe der fließenden, etwas dynamischeren Übungen des Chi-Flow Yoga zu halten, zu verstärken und den vermehrten Energiefluss in unseren Meridianen zu spüren und zu aktivieren. Der tiefe Atem hilft uns diesen Prozess zu intensivieren. 

Als Hilfsmittel werden wir Faszienrollen nutzen. Die Rollen können mit einfachen Selbstmassage Übungen die Muskulatur und das Bindegewebe (Faszien) gezielt kräftigen, entspannen und dehnen. Sie werden überwiegend zur Regeneration und Entspannung eingesetzt, aber auch als Möglichkeit zum Muskelaufbau.